28. Januar 2017

Wie erkennen Sie einen Burnout?

Bin ich Überarbeitetet oder was ist mit mir los?

Jetzt mal ehrlich, keiner stellt sich selbst diese Frage ernsthaft, oder?

Sie kommen von der Arbeit und sind mal wieder völlig genervt weil Sie noch hier hin und dort hin müssen. Termine mit den Kindern, zur Schule, zum Arzt, dann noch einkaufen. Essen kochen (und essen), irgendwas ist bestimmt noch in der Wohnung aufzuräumen und vielleicht will ja noch einer von den Freunden oder Verwandten etwas. Nicht zu vergessen der Partner hat auch noch was auf dem Zettel. Morgen will der Chef noch was wichtiges. Sie haben trotz allem noch etwas wichtiges vergessen oder zumindest haben Sie das Gefühl als wenn. Gerade fällt ihnen ein das im Büro noch ein Zettel mit einer Notiz liegt, mit etwas, dass Sie zum Feierabend noch erledigen wollten. Jetzt ist es bereits 23 Uhr und eigentlich wollten Sie jetzt noch Duschen und die Küche nach dem kochen aufräumen - kann warten, schaffe ich nicht mehr, so ein Mist.

Die Kinder mit Ihren blöden Terminen und die Frau/Mann wollte ja unbedingt das und das. Die sind jetzt Schuld das ich nicht alles erledigen konnte was ich wollte. Jetzt muss ich das auf Morgen verschieben, genau das wollte ich ja nicht, Morgen hatte ich das und das geplant. Was wollte eigentlich meine Chef von mir Morgen, er hat gar nichts weiter gesagt, nur das ein Termin ansteht. Ups schon 2:00 Uhr Nachts, ich liege ja schon im Bett. Jetzt aber mal umdrehen und schlafen. 3:00 Uhr oh da war doch noch der Notizzettel, da muss ich Morgen, 4:00 Uhr ... schnarch ...

Sie möchten mehr über Ihren Burnout erfahren?

Ich habe hier ein paar Fragen für Sie zusammengestellt, mit denen Sie eingrenzen können ob Sie bereits Gefahr laufen in einen Burnout zu rutschen. Beantworten Sie einfach die Fragen und lesen Sie die Auswertung!